Supervision | Ein Auge drauf haben.

Organisationen, die den Blick für das Gesamte nicht verlieren.
Spätestens wenn Veränderungs- und Erneuerungsprozesse in Unternehmen oder Organisationen umgesetzt werden, ist die Supervision ein optimales Instrument, um die vielschichtigen Prozesse zu organisieren und das gemeinsam zu erzielende Ergebnis nicht aus den Augen zu verlieren. Die Supervision ist ein anerkanntes Verfahren, in dem eine komplexe Gesamtsituation durch Beobachtung und Reflexion erfasst und bearbeitet werden kann. Die Betrachtungen lenken den Blick insbesondere auf die situativen Aufgaben, die Kommunikation, sozialen Interaktionen und Blockaden, die einen Erneuerungsprozess behindern oder fördern. Die zentrale Aufgabe der Supervision besteht darin, alle Mitarbeiter eines betrachteten Bereiches zu erreichen und mit ihren Beiträgen zu integrieren. So kann abgesichert werden, dass jeder seine neuen Aufgaben und die neue Rolle in dem Gesamtsystem definieren und annehmen kann. Wenn alle Beteiligten im System integriert sind, kann das Gesamte erfolgsorientiert arbeiten.

Die Supervision erleichtert alle Entwicklungsprozesse:
Entscheidungen und Entwicklungen im Top-Management und auf Führungsebene
Kontinuierlich begleitete Change-Prozesse und Projektentwicklungen auf allen Hirarchieebenen
Stabilisierung und Entwicklung von Teams in schwierigen Phasen
Konfliktsituationen und Lösung von Blockaden.


Professionell durchgeführte Supervision entwickelt Orientierungshilfen, löst Denkblockaden auf, nimmt Unsicherheiten ernst und führt zu vertrauensvollem Arbeitsklima. Es werden alternative Handlungspläne entwickelt, um angemessen in neuen Situationen agieren zu können. Inhaltliche Themen des gemeinsamen Vorhabens werden vertieft, Lernziele formuliert, Eigenverantwortung gestärkt und als zentrale Aufgabe: Das wohlwollende Miteinander innerhalb des Teams gestärkt - davon hängen am Ende Erfolge ab.

Gesamtergebnisse fördern:

Email
UNTERNEHMENSKULTUR
 
SUPERVISION
HOME